Herzlich Willkommen in unserem BLANK-Wiki!

Wichtige Begriffe und Verfahren zum Thema Feinguss sind hier näher erklärt.
Sie haben eine Frage zu den Inhalten? – Dann kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Viel Spaß beim Erkunden unseres BLANK-Wikis!

Vakuumguss

Vakuumguss

Bestimmte Anwender fordern Feingussteile, die auch bei Temperaturen um 1000 °C noch einsetzbar sind. Vor allem im Turboladerbereich, bei der Energieerzeugung und Gasturbinenherstellung, in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Verfahrenstechnik ist der Einsatz von Feingussteilen aus Superlegierungen heute üblich. Der Vakuumfeinguss erlaubt den Zugang zu komplett neuen Werkstofffamilien. Legierungen, die Elemente wie Titan oder Aluminium enthalten, lassen sich unter Atmosphäre nicht ohne Oxidationsgefahr schmelzen oder vergießen, weil sie in flüssigem Zustand mit dem Sauerstoff aus der Umgebung reagieren. Ein Abgießen unter Atmosphäre scheidet deshalb aus. Beim Vakuumfeinguss, der keinen Sauerstoff an die Legierung heranlässt, sind sehr hohe Gefügereinheiten bei extrem dünnen Wandstärken realisierbar.