back ArrowAutomatisation
back ArrowMaschinen- und Anlagenbau
back ArrowEnergietechnik
back ArrowPharma-, Reha- und Medizintechnik
back ArrowLebensmittel- und Verpackungstechnik
back ArrowIndustrielösungen
back ArrowTurboladertechnologie
back ArrowAutomotive-Lösungen
back ArrowAntriebstechnik
back ArrowFertigkomponenten
back ArrowWerkzeugherstellung
back ArrowApp "SMART MATERIAL"
back ArrowQualitätsmanagement
back ArrowFeingussverfahren
back ArrowArbeiten bei BLANK
back ArrowStellenangebote
back ArrowTipps & Infos
back ArrowB2 smart precision
back ArrowDaten & Fakten
design-line
design-line

FEINGUSS – IHR MEHRWERT

Um für Sie smart zu sein, haben wir durch Aufbau von jahrelangem Know-how im Bereich Feinguss und Bearbeitung/Montage ein breitgefächertes Leistungsspektrum entwickelt. Auf den folgenden Seiten geben wir einen Einblick in unsere BLANK-Welt mit einer Vielzahl an Gusswerkstoffen, Leichtbaulösungen, komplexen Teilegeometrien und weiteren interessanten Themen.

 

 

 

 

Bedeutung des Feingusses

Feinguss beschreibt ein Gussverfahren, das angewendet wird, um präzise & detaillierte Gussteile zu fertigen. Es können verschiedene metallische Werkstoffe abgegossen werden, wie z.B. Aluminium, Eisen, Kupfer, Kobalt & Titan. Nach dem Einschmelzen werden diese Legierungen in vorgefertigte Formen abgegossen. Dadurch entstehen Feingussteile, die den Ansprüchen unserer Kunden auf höchstem Niveau entsprechen. Selten wird der Prozess auch Präzisionsguss oder Genauguss genannt. Diese Namen sind auf die sehr engen Toleranzen zurückzuführen, welche im Feinguss realisierbar sind. Bei kleinen Bauteilen sind Toleranzen von 0,1 mm möglich, bei großen Bauteilen ca. 0,5 % vom Nennmaß. Sind engere Toleranzen notwendig, so werden diese Flächen entsprechend mechanisch nachbearbeitet.

Feinguss zeichnet sich somit nicht nur durch sein spezielles Verfahren aus, sondern ist auch die optimale Lösung, um kundenspezifischen Anforderungen gerecht zu werden. So kommen Feingussteile in vielfältigen Branchen zum Einsatz. Hierzu zählt beispielsweise der Automotive-Sektor , der  Maschinen- und Anlagenbau, die Lebensmittel- und Verpackungstechnik sowie die Pharma-, Medizintechnik und Rehatechnik

Die Besonderheiten im Feinguss

Das Feingussverfahren bringt einige Vorteile mit sich, denen sich viele nicht bewusst sind. Ihre Produkte können durch das Feingussverfahren unter anderem eine höhere Lebensdauer, eine deutliche Gewichtsreduzierung, verbesserte Oberflächenqualität sowie eine erhöhte Wirtschaftlichkeit erreichen. Jedoch ist bei vielen Anwendungen auf den ersten Blick nicht erkennbar, dass es sich dabei um Feinguss handelt. So kommt es oft vor, dass Teile mit alternativen Fertigungsverfahren, wie der zerspanenden Bearbeitung, hergestellt werden, wobei intelligente Feingusslösungen an dieser Stelle wirtschaftlicher herstellbar wären. Häufig können auch benachbarte Bauteile in das Feingussteil integriert werden, dann wird von Funktionsintegration gesprochen. Lassen Sie Ihre Bauteile von unseren Experten prüfen, um zu sehen, ob Feinguss das geeignetere Verfahren für Sie ist.

Was FEINGUSS BLANK ausmacht

Die Feingussspezialisten von BLANK stehen Ihnen von Beginn an zur Seite. Sie profitieren dabei nicht nur von unserem Know-how im Fertigungsprozess, sondern auch von unserem Service als Entwicklungspartner. Auf diese Weise versorgen wir Sie weltweit mit eigens entwickelten Prototypen- oder Serien-Feingusserzeugnissen in den verschiedensten Branchen.

Bei FEINGUSS BLANK stehen Ihre Bedürfnisse im Vordergrund. Wir stellen die technische Machbarkeit Ihrer komplexen Produkte zu wirtschaftlich attraktiven Konditionen und herausragender Qualität sicher. Überzeugen Sie sich selbst – werden auch Sie Feuer und Flamme für FEINGUSS BLANK, die Gießerei made in Germany!

 

Erfahren Sie mehr auf den Seiten:

Die Schritte unseres Feingussverfahrens

Der Anfang einer erfolgreichen Partnerschaft aus einem Guss

Unser Herstellungsprozess ist sehr komplex und umfasst viele verschiedene Schritte. Wir haben diese für Sie kurz und prägnant auf den Punkt gebracht. Hier erfahren Sie mehr über den gesamten Feingussprozess bei BLANK.

  • Schritt 1: Kontaktaufnahme

    FEINGUSS BLANK ist für Sie jederzeit erreichbar. Ob per Mail, über das Kontaktformular oder durch einen Anruf – wir sind für Sie da!

    Nachdem Sie mit uns in Kontakt getreten sind und wir die Konstruktionsdaten erhalten haben, prüfen wir Ihr Produkt eingehend hinsichtlich der Realisierbarkeit durch Machbarkeitsanalysen und strukturierte Systembetrachtung, um eine prozessstabile Serienfertigung sicherstellen zu können. Wir unterstützen Sie dabei gerne bei der Entwicklung einer funktionsintegrierten Lösung aus einem Guss.

    Mitarbeiter von FEINGUSS BLANK freuen sich auf die Kontaktaufnahme
  • Schritt 2: Herstellung der Spritzgusswerkzeuge

    Die FORMENBAU BLANK GmbH fertigt aus den 2D- oder 3D-Datensätzen Werkzeuge für den Spritzguss. Dabei werden negative Formen der späteren Feingussteile aus Aluminiumrohlingen in spanenden oder erodierenden Verfahren herausgearbeitet. Im Spritzgussverfahren werden diese später mit niedrigschmelzendem Kunststoff ausgespritzt. Zudem besteht die innovative Möglichkeit des Prototypings. Additive Verfahren bieten die Handhabe, Fertigungsschritte schon vor der Werkzeugherstellung und Musterfertigung durch 3D-Druck nachzubilden. Dadurch können etwa das Gießsystem optimiert oder spezielle Bearbeitungsvarianten herausgearbeitet werden, wodurch Sie sowohl Kosten als auch Zeit sparen.

    Spritzgussform bei FEINGUSS BLANK
  • Schritt 3: Wachsmodellherstellung und die Herstellung des Wachsbaumes

    Ist das Werkzeug gefertigt, kann die Wachsmodellherstellung mit dem Ausspritzen der Form beginnen. Die Wachsmodelle sind die Grundlage des ganzen Feingussverfahrens. Im nächsten Prozessschritt werden die einzelnen Komponenten zu sogenannten Wachsbäumen bzw. Trauben zusammengefasst. Sofern möglich setzen wir dazu automatisierte Roboter ein, um Prozessstabilität und Effizienz zu sichern.

    Wachsmodellherstellung bei FEINGUSS BLANK
  • Schritt 4: Herstellung der Keramikform

    Nachdem die Wachsmodelle gefertigt sind, werden diese in den anliegenden Tauchraum befördert. Dieser ist weitestgehend automatisiert. Die Wachsmodelle werden in eine spezielle Tauchmasse (Keramikmasse), bestehend aus Binder und Mehl, getaucht und besandet. Dieser Prozess wird 6- bis 12-mal wiederholt. So stellen wir neben höchster Oberflächenqualität der Gussteile die Stabilität der Keramikform sicher. Dies ist notwendig für die Präzision des Fertigungserzeugnisses. Nach jedem Tauchen muss ein Trocknungsschritt in unseren speziellen Trocknungsräumlichkeiten eingelegt werden.

    Tauchen der Wachsmodelle bei FEINGUSS BLANK
  • Schritt 5: Die verlorene Form - Wachsausschmelzen und Brennen der Keramikform

    Ehe das Wachs im Wachsausschmelzverfahren bei über 1000°C ausgeschmolzen und die Keramikform gebrannt wird, wird der niedrig schmelzende Kunststoff in der Keramikform ausgedampft. Das Ausschmelzen und Brennen der Keramikform verfolgt nicht nur das Ziel, der Keramikschale die notwendige Festigkeit zu verleihen, um in unserem Gussprozess nicht zu brechen oder zu reißen. Es soll zudem sämtliche Wachsrückstände entfernen, um die maximale Qualität beim Abguss gewährleisten zu können. Für diesen Prozessschritt werden sogenannte Autoklaven verwendet. Umweltbewusst recyceln wir das Wachs über unsere Systempartner, um dieses wiederverwenden zu können. Aufgrund des Ausschmelzens des Wachsmodells wird bei dem Feingussverfahren von dem verlorenen Modell gesprochen.

    Wachsausschmelzen mit dem Autoklav bei FEINGUSS BLANK
  • Schritt 6: Abguss der Schmelze

    An das Ausschmelzen anschließend folgt unsere Kernkompetenz und das Herzstück des Prozesses: das Gießen. Wir differenzieren beim Abguss grundsätzlich zwischen zwei Gussverfahren: dem atmosphärischen Gießen und dem Vakuumgießen. Zudem wird auch das Niederdruckgießverfahren im Aluminiumguss eingesetzt. Die Wahl des Gussverfahrens ist abhängig von der späteren Verwendung Ihres Produktes und dem eingesetzten Werkstoff. Einflussfaktoren sind dabei die gewünschten Eigenschaften Ihres Produktes, wie die Gewichtsreduktion auf ein bestimmtes Zielgewicht, oder die Beständigkeit gegen Umwelteinflüsse. Wir können unseren Präzisionsguss mit über 200 Legierungen durchführen. Unsere ansprechende Werkstoffvielfalt vereint sowohl Stahl- als auch Superlegierungen sowie Aluminium- und Kupferbasislegierungen. Bei Bedarf stimmen wir eine individuelle Legierung für Sie ab, um Ihren Anforderungen als Entwicklungspartner gerecht zu werden. Unsere Gießereimechaniker bereiten jede Werkstoffzusammensetzung individuell für die Schmelze vor und prüfen diese vor Abguss der Schmelze im Labor. Damit die Schmelze in jede Kammer der Keramikschale präzise einfließen kann, darf beim Abguss die Temperatur nicht zu schnell abkühlen. Für die Gussqualität Ihrer Gussteile sind die Gießtemperatur, die Schalentemperatur sowie die Analyse der Schmelze von besonderer Bedeutung.

    Gießereimechaniker beim offenen Abguss der Schmelze bei FEINGUSS BLANK
  • Schritt 7: Gussfinishing, mechanische Bearbeitung und Montage

    Ist der Abguss in die Keramikschalen erfolgt, müssen diese abkühlen, bevor die Keramikschale abgeschlagen werden kann. Anschließend trennen wir die einzelnen Komponenten der Gussbäume voneinander. Der Anguss wird entfernt, die Teile nach Bedarf mechanisch bearbeitet, geputzt, gestrahlt, graviert, wärmebehandelt oder anderweitig individuell behandelt und veredelt. Eine Auslieferung des Gussteils als Rohteil ist ebenfalls möglich, wie auch die Montage einzelner Bauteile zu Baugruppen. Um Verschwendungen entgegenzuwirken werden das abgetrennte Kreuz und die Stäbe des Baumaufbaus recycelt und als Kreislaufmaterial wiederverwendet. Bei hoch komplexen und verwinkelten Gussteilen erfolgt zusätzlich eine chemische Abreinigung, um sicherzustellen, dass sämtliche Keramikreste entfernt sind.

    Trennen der Teile bei FEINGUSS BLANK
  • Schritt 8: Sicherstellung der höchsten Feinguss-Qualität

    Um sicherzustellen, dass Sie Ihre Produkte in der erwarteten Qualität erhalten, bietet unser Labor und die Qualitätssicherung im Hause den Anforderungen entsprechende Lösungen. Neben einer laufenden Qualitätsprüfung bieten wir die Möglichkeit der Spectralanalyse, der Prüfung mechanischer Eigenschaften und weiterer Qualitätskontrollen an. Auch metallographische Untersuchungen, digitale Radioskopie, Rissprüfung durch Farbeindringverfahren oder magnetische Rissprüfung, Maßprüfung und weitere individuelle Prüf- und Messtechniken sind bei uns im Hause möglich.

    Qualitätssicherung bei FEINGUSS BLANK
  • Schritt 9: Verpacken und Versenden Ihrer Gussteile

    Ihre Feingusserzeugnisse werden von uns individuell verpackt und versendet. Für diesen Prozessschritt steht FEINGUSS BLANK ein modernes Logistikcenter zur Verfügung, das mit unseren erfahrenen Spezialisten besetzt ist.

    Logistikcenter bei FEINGUSS BLANK

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Bitte wählen Sie Ihren Themenschwerpunkt aus:

Ihre Daten:

*notwendige Angaben