design-line

Funktionsintegration

Dass ein Unternehmen Feingussbedarf hat, ist vielen oftmals nicht bewusst. So werden Teile mit alternativen Fertigungsverfahren, wie der spanenden Bearbeitung, hergestellt. Was viele nicht wissen: Intelligente Feingusslösungen sind oft wirtschaftlicher herstellbar als mechanisch bearbeitete Teile!

Sie möchten ein smartes Angebot? Nehmen Sie Kontakt auf!

FEINGUSS BLANK GmbH
Vertrieb
sales@feinguss-blank.de

P: +49 7371 182-100

Diesen Mehrwert stellt die Funktionsintegration heraus.

Unter Funktionsintegration verstehen wir bei FEINGUSS BLANK die Optimierung bestehender Teile, indem man die Vorteile des Gussverfahrens nutzt und dadurch mehrere spanende Teile durch ein Feingussteil, das die gleiche Funktion erfüllt, ersetzt. Wir sprechen in diesem Fall von Funktionsintegration.

Durch Simulationen und Verfahren kann sichergestellt werden, dass das neu generierte Feingussteil den Belastungen in der Endanwendung standhält, was die Realisierbarkeit des Feingussteils bereits vor der Neuproduktion sichert. Durch additive Herstellverfahren hat der Kunde zudem die Möglichkeit, das neue Feingussteil vor der eigentlichen Produktion von uns herstellen zu lassen und zu testen. Auch dadurch kann der spätere Serieneinstieg abgesichert werden.

Dieses Leistungspaket zur Optimierung von Teilen, die in alternativen Verfahren gefertigt wurden, um ein neues Feingussteil zu generieren fassen wir als Leistungspaket unter dem Begriff Funktionsintegration zusammen.

Anwendungsbeispiele

Mit Feinguss blitzeBLANK!
Smarte Funktionsintegration im Maschinenbau

Die Industrieanlagen der Dr. Escherich GmbH reinigen durch eine spezielle berührungslose Saug-Technologie Gegenstände wie Dosen, Becher, etc. von Staubpigmenten und kleinsten Partikeln vor der Befüllung mit Lebensmitteln. Das Feingussteil der FEINGUSS BLANK GmbH ist Teil der Absaugtechnik der Maschinen. Über einen zusätzlich angegossenen Arm im Innenkanal des Edelstahlgehäuses wird über einen Druckluftanschluss der Rotor in Rotation versetzt. Durch einen Schlauch, der am „Rohr-Ende“ des Feingussteils angebracht ist, wird dann mit Hilfe von einer Absaugung das gewünschte Produkt gereinigt.

Durch die anspruchsvolle Funktion des Bauteiles wurde dieses bisher mithilfe von 4 Einzelteilen, einer Grundplatte, einem Rohr, einem Frästeil (Arm) und einem Drehteil (Anschluss-Auge),  gefertigt. Der Entwicklungspartner FEINGUSS BLANK konnte diese komplexe Fertigung durch die Reduzierung der 4 einzeln gefertigten Teile auf nur ein Feingussteil optimieren. Zudem war durch die Reduzierung von 4 auf 1 eine deutliche Material- und Kosteneinsparung möglich.

Aus 3 mach eins!
Funktionsintegration bei FEINGUSS BLANK

Unser Kunde ist spezialisiert auf die Produktion von Anbau-, Aufbau- und gezogenen Geräten zur Bodenbearbeitung, Aussaat und Erntetechnik. Für eine Anbausämaschine benötigte das Unternehmen ein Bauteil, das eine gleichmäßige Saatrille formen und Stroh- und Pflanzenreste aus dem Kornablagebereich entfernen kann.

Das Bauteil wurde zunächst als Schweißbaugruppe gefertigt. Mehrere Einzelteile aus verschiedenen Materialien, wie Flachstahl wurden einzeln bearbeitet und verschweißt, was diese Art der Fertigung aufwändig und teuer machte.

Bei einer Angebotsbesprechung machten die Entwickler von FEINGUSS BLANK einen alternativen Vorschlag, der sowohl kostengünstiger als auch effizienter als das bisherige geschweißte Bauteil war.

Die Fertigung durch den Feinguss nach dem Wachsausschmelzverfahren ermöglichte, dass die drei einzelnen Bauteile, die bisher zusammengeschweißt wurden, durch ein einziges Feingussteil ersetzt werden konnten.

Nach Lieferung der ersten Teile übernahm FEINGUSS BLANK als Systemlieferant zusätzlich weitere Fertigungsschritte für den gesamten Auftrag und lieferte dem Kunden ein einbaufertiges Bauteil aus einem Guss gehärtet und lackiert.

Somit konnte der Kundennutzen, durch eine Preisreduktion gegenüber der Schweißbaugruppe von 50 Prozent, mithilfe von Feinguss erheblich gesteigert werden.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Bitte wählen Sie Ihren Themenschwerpunkt aus:

Ihre Daten:

*notwendige Angaben