design-line

Ein Leben im Dienst der Gemeinschaft – Werner Blank erhält das Bundesverdienstkreuz

„Wenn man etwas, wenn man jemanden gern hat, steht man dafür ein“, betonte Werner Blank in seiner Dankesrede anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. Dieses erhielt er am 04.02.2020 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Riedlingen für sein langjähriges herausragendes Engagement im Rahmen einer Feierstunde. Zu den geladenen Gästen zählten neben der Familie und Freunden auch Vertreter aus Politik und Gesellschaft, Banken, Schulen, Vereine und Verbände. Justizminister Guido Wolf MdL überbrachte die Auszeichnung und würdigte in seiner Laudatio das Wirken unseres Gesellschafters.

Das Bundesverdienstkreuz wird Bürgern verliehen, die einen besonderen Beitrag auf politischem, wirtschaftlichem oder sozialem Gebiet geleistet haben. Den Antrag für die Auszeichnung stellte die Stadt Riedlingen bereits 2013 und hob dabei die Verdienste des Preisträgers hervor. Neben seinem jahrelangen Wirken als Unternehmer im Familienbetrieb, bei dem er die Unternehmenskultur besonders durch die Einführung einer Mitarbeiterbeteiligung und die Gründung einer Stiftung für begabte Schüler, Studenten und junge Berufstätige prägte, engagierte sich Blank von 1984 bis 2016 als Gemeinderatsmitglied der Stadt Riedlingen. Zudem war er ab dem Jahr 1989 Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler und von 1989 bis 2014 stellvertretender Bürgermeister. „Sie haben sich um unsere Gesellschaft, um unser Miteinander mehr als verdient gemacht“, so Wolf in seiner Rede. Und auch Bürgermeister Schafft unterstrich den außerordentlichen Einsatz Werner Blanks. Er stiftete mehrere Skulpturen für die Stadt und setzte sich für die Partnerschaft mit Pöchlarn ein. 2014 wurde er zusätzlich erster Vorsitzender der Conrad-Graf-Musikschule Riedlingen. Auch nach seinem Eintritt in den Ruhestand 2013 blieb Werner Blank aktiv, renovierte das Restaurant Rosengarten in Riedlingen und baute im Anschluss das Hotel Gudrun auf.

Preisträger Werner Blank zeigte sich überwältigt von den Worten der Redner und erklärte in seiner Dankesrede, dass sein Einsatz für die Stadt und die Gemeinschaft für ihn immer selbstverständlich gewesen sei. Denn wenn man etwas gern habe, stehe man dafür ein.

Unter den anwesenden Gästen war auch Hubert Deutsch, heutiger Geschäftsführer der Firmengruppe BLANK. „Es ist beeindruckend, was Werner Blank in den vielen Jahren seines Wirkens alles geleistet hat. Besonders der Einsatz für seine Mitarbeiter lag ihm immer am Herzen, das spürt man auch heute noch“, betont er. „Wir sind stolz, solch eine Persönlichkeit als jahrzehntelangen, prägenden Wegbegleiter unserer Firma zu haben, und wollen diese Tugenden stets als Vorbild sehen.“ Ein Ensemble der Conrad-Graf-Musikschule umrahmte die Veranstaltung festlich mit klassischen und modernen Melodien. Nach der Verleihung lud die Stadt Riedlingen zu einem kleinen Imbiss ein.

Als weiteres Highlight konnte Werner Blank um Mitternacht mit seinen Gästen seinen 75. Geburtstag feiern. Hubert Deutsch gratulierte dem Preisträger und Jubilar im Namen des gesamten Unternehmens zu beiden Anlässen: „Wir wünschen Herrn Blank für die Zukunft noch viele aktive Jahre, in denen er sich für die Menschen und Einrichtungen einsetzen kann, die ihm am Herzen liegen.“

(Auszug aus der Schwäbischen Zeitung Riedlingen vom 06.02.2020)
Foto: Marion Buck, Schwäbische Zeitung Riedlingen

V.l.n.r.: Justizminister Guido Wolf MdL, Gudrun Blank und Werner Blank

V.l.n.r.: Justizminister Guido Wolf MdL, Gudrun Blank und Werner Blank - Foto: Marion Buck, Schwäbische Zeitung Riedlingen

V.l.n.r.: Justizminister Guido Wolf MdL, Gudrun Blank und Werner Blank

V.l.n.r.: Justizminister Guido Wolf MdL, Gudrun Blank und Werner Blank - Foto: Marion Buck, Schwäbische Zeitung Riedlingen

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Bitte wählen Sie Ihren Themenschwerpunkt aus:

Ihre Daten:

*notwendige Angaben